Stiftung-Hundehilfe

Gizi

​Gizi ist eine wunderschöne große und liebenswerte Schäferhündin, die jagen musste, um zu überleben. Sie ist zwar schon über 10 Jahre alt, aber fit und wachsam, sehr aufgeschlossen und freundlich zu Menschen.

Geschlecht: 
Hündin
​Geboren:  ​2005
​Größe: ​70cm, 45kg
​Rasse: 
​Schäferhund-Kaukaser-Mix
​Sonstiges:

Gizi ist eine im Jahre 2005 geborene Kaukaser-Schäferhund-Mix Hündin. 

Ihr bisheriges Leben war nicht einfach. Sie war noch jung, als sie auf eine Tierzuchtssiedlung in Ságod, als Wachhund kam. Weil Gizi von ihren Pflegern regelmäßig kein Futter bekam, musste sie selbst für sich sorgen und deshalb oft jagen.
Natürlich kümmerten sich ihre Besitzer nicht um die Kastration, deshalb hatte sie oft Junge. Die Tierschützer wollten das Unglück von Gizi nicht mehr mit weiter ansehen und begannen sie zu füttern. Später gehörte die Siedlung einem Agrarunternehmer, der den Hund auch aufnahm aber Gizi jagte nach wie vor und tötete die Schafe und war auch nicht verträglich mit den anderen Haustieren.
Dadurch wurde ihr Schicksal besiegelt: Sie musste die Siedlung verlassen und wurde im Tierheim abgegeben. 

Ihre Beziehung ist mit Artgenossen und Menschen gut, sie ist ein ausgezeichneter Wachhund, mit imposantem Aussehen und ein sehr schönes Mädchen. Sie ist aufmerksam, sucht die Gesellschaft der Menschen, ist verträglich mit Rüden und Hündinnen und eine gute Wahl für Kinder und Senioren.
An der Leine geht sie schön. Aus einem gut eingezäuntem Hof kann Gizi nicht türmen. 

Seit März 2015 lebt sie im Tierheim. Sie ist gechipt, geimpft, kastriert und entwurmt.

Gyöngy
Csengö